ein Bild
(Manu) Heute stehen wir Manuel, Jannis, Markus, Sebastian, Niklas, Marcel, Fabian, Dennis, Fabian, (Jonas) und Jonas zusammen als Sippe Leopard vor euch, um das Padfinderversprechen abzulegen. Und wie typisch für uns, regnet es heute. Und wie Untypisch für uns, regnet es heute nicht. Im Frühjahr 2000, übernahmen Nücki und Maik die nicht immer einfache Aufgabe sich um die neu gegründet Sippe zu kümmern. (Fabi k.) Nach einigen Leiterwechseln kam 2004 Timo und Ende 2006 Natti hinzu. Während nach und nach viele Sippenmitglieder neu dazu kamen und fast genau so viele uns verließen haben, trennte sich die Spreu vom Weizen. Und so entstand der nun hier stehende feste Kern der Sippe Leopard. Auch wir die heute vor euch stehen, haben bei den (Dennis)Pfadindern Gutes und schlechtes erlebt. Während der Vorbereitung zu diesem Versprechen stellte wir uns 3 Fragen. (Fabi N.) Wo standen wir früher? Wo stehen wir jetzt? Wo wollen wir hin? (Marcel) Zuerst wollen, wir euch erzählen wo wir früher standen. Ein Beispiel dafür dass es nicht immer so gut, gelaufen ist, ist das Sommerlager 2004, in Schönsee. In diesem Lager waren wir noch keine richtige Sippe, sondern eine Gruppe die in einem Zelt geschlafen und den Tag miteinander verbracht hat sich dabei aber viel gestritten und nicht richtig zusammenhielt. Unser Leiter der nur teilweise anwesend war, war mit dieser Situation oft überfordert. (Nicklas) Nachdem wir einen Blick in Vergangenheit geworfen haben möchten wir jetzt darüber reden, wo wir jetzt stehen. Nach dem letzten Sommerlager 2006 in Füramoos sind wir zu einer richtigen Sippe geworden, Die zusammenhält, Aktionen miteinander macht, sich nicht gegenseitig aufhetzt und in der es nur noch kleine Streitigkeiten gibt, die aber schnell wieder geschlichtet werden. (Seb) Besonders beeindruckend war in diesem Sommerlager dass alle von Wölfling bis Leiter bei dem großen Sturm in Füramoos bei dem Bäume entwurzelt und Stromleitungen umgerissen wurden trotz Hektik wie ein großer Knoten zusammenhielten und gut gearbeitet haben was dazu führte, dass niemanden etwas passiert ist. (Markus) In Zukunft wollen wir unseren Zusammenhalt weiter ausbauen und unser Wissen weitergeben. Außerdem wollen wir mit der Sippe noch viel unternehmen und somit in ferner Zukunft auch soweit sind unser Roverversprechen abzulegen und vielleicht mit den andern Sippen unser eigne Roverrunde zu gründen. (Jannis)Und außerdem möchten wir auch immer Spaß bei der Sache behalten, denn wie B.P schon sagte: “Ein Pfadfinder lacht und pfeift in allen Lebenslagen.“ (ManU) Nicht zuletzt fragen wir uns wie der Stamm in 5-10 Jahren aussehen mag? Auch hierbei möchten wir eine Tragende Rolle spielen. (Alle) Somit versprechen wir die Sippe Leopard in naher Zukunft tatkräftig zusammenhalten werden und versuchen weiterhin eine tragende Säule im Stamm zu sein. Und in Anlehnung an das Motto dieses Jubiläums: das wir alle weite in Bewegung stehen bleiben werden…


ein Bild
ein Bild

 
Heute waren schon 1 Besucher (6 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=